Bratapfel To-Go – Ayurveda Nachtisch

Bratapfel

© Lina Prykhodko

Ganz To-Go ist es nun nicht, aber so gut wie. Ich bereite meinen Bratapfel in einem Apfelbräter. Nach dem Frühstück stelle ich ihn mit einem großen Teelicht parat und schon hat man zum Mittag ein Dessert. Im Ayurveda gibt es generell sehr wenige Desserts. Es hat einfach damit zu tun, dass für einen Dessert immer Fett und Zucker gebraucht werden, und das wiederum beeinflusst negativ unser agni (Stoffwechsel). Heutzutage weiss man inzwischen auch, dass Zucker-Fett-Kombination zum Metabolischen Syndrom führt, im Ayurveda nennt man es kapah-Störung.

Zutaten
für ein Bratapfel

1 Apfel
1 EL Rosinen / Datteln
1 EL Nüsse (z.B. Mandeln, Cashew)
1 EL Honig
1/2 TL Zimt
1 EL Wasser
1 Teelicht
Apfelbräter aus Keramik

Zubereitung

1. Aus dem Apfel das Kerngehäuse entfernen.

2. Apfel in den Apfelbräter setzen und einen Esslöffel Wasser hinzufügen. Je nach Apfelgrösse 2-3 Stunden geschlossen garen.

3. Den Apfel auf einem Teller setzen mit Rosinen, Datteln, Nüssen, Zimt und Honig füllen und garnieren.

Tipp

Möchten Sie mehr über Ayurveda erfahren? In diesem Artikel erkläre ich Ihnen die 15 Merkmale des Ayurveda.

 

Bratapfel

© Lina Prykhodko